Gemeindeverbande Rheurdt- Schaephuysen
 

Unsere Landtagskandidatin:

Margret Voßeler, MdL 

Dafür setze ich mich ein...

Bildung und Familie: Qualitativ hochwertig, generationen-übergreifend miteinander leben und lernen – gemeinsam und solidarisch

Die Grundlagen für die weitere Entwicklung unserer Kinder werden bereits sehr früh gelegt, deshalb setze ich mich für den Ausbau von U3-Plätzen ein. Weil das Lernen mit dem Ende der Schulzeit nicht zu Ende ist, möchte ich auch, dass die Arbeit der Familienweiterbildungsstätten weiter vorangebracht wird. Ebenso möchte ich, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter gefördert wird.

Und natürlich stehe ich dafür, dass die gesellschaftliche Teilhabe von allen Menschen gewährleistet wird. Eine erfolgreiche Inklusion erfordert aber kleine Klassen und eine ausreichende Ausstattung unserer Schulen mit Sonderpädagogen. Solange dies nicht sichergestellt ist, brauchen wir eine Fokussierung der Inklusion auf Schwerpunktschulen und dürfen vorerst keine weiteren Förderschulen schließen.

Infrastruktur und Wirtschaft: Mobil im ländlichen Raum, Landwirtschaft und Naturschutz – modern und nachhaltig

Eine gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur ist für die Menschen und die heimische Wirtschaft von großer Bedeutung. Also brauchen wir auch auf dem Land eine zukunftsorientierte Verkehrspolitik, eine intelligente Kombination aus ÖPNV und individuellem Personenverkehr. Zu einer leistungsfähigen Infrastruktur gehört natürlich auch ein möglichst flächendeckender Breitbandausbau.

Ich trete auch für die Leistungsfähigkeit der regionalen Familienunternehmen ein. Dies gilt insbesondere für die Landwirtschaft und ihre vor- und nachgelagerten Bereiche. Dabei muss der Schutz unserer Natur berücksichtigt werden.

Den Haushalt konsolidieren und gutes Wirtschaften nicht bestrafen

NRW hat seit 1973 144 Mrd. Schulden angehäuft. In 2017 will die rot-grüne Koalition in Nordrhein-Westfalen alleine mehr Schulden aufnehmen als alle übrigen Bundesländer zusammen. Wir müssen gerade auch für künftige Generationen unseren Haushalt konsolidieren und die Verschuldung zurückführen.

Sicherheit für die Menschen

NRW hat die höchste Kriminalitätsrate aller westdeutschen Flächenländer. Ich möchte, dass unsere Menschen sich sicher fühlen können. Daher setze ich mich für eine bessere Ausstattung unserer Polizei und für ein energischeres Vorgehen gegen Kriminalität ein.

Zukunft für NRW: Handlungsfähigkeit und Leistungsfähigkeit am Niederrhein

Den demografischen Wandel im ländlichen Raum proaktiv gestalten, eine leistungsfähige Infrastruktur für die Wirtschaft und die Menschen am Niederrhein, die Konsolidierung unseres Landeshaushalts und die Bewahrung der Inneren Sicherheit, das sind die großen politischen Herausforderungen unserer Zeit – gemeinsam für den Niederrhein in einem starken NRW.

 

Lebendiges Dorfleben

und kreative Ideen am Niederrhein!

Margret Voßeler besucht den Ortsteil Schaephuysen der Gemeinde Rheurdt.

 Im Rahmen ihrer regelmäßigen Besuche in den Gemeinden des Wahlkreises Kleve I besuchte Margret Voßeler die Gemeinde Rheurdt. Im Fokus des Besuches stand der Ortsteil Schaephuysen. Erstes Ziel war der Lebensmittelmarkt im Ortskern, der nach wie vor den alltäglichen und dringendsten Lebensmittel-Bedarf im Dorf deckt. Nach der Schließung der örtlichen Sparkassenfiliale bietet der seit über 80 Jahren in Familienhand geführte Lebensmittelmarkt auch die „Cash-Back Funktion“ und stellt so die Versorgung der Einwohner mit Bargeld sicher. Die Versorgung der Schaephuysener liegt der Familie Hoyer ganz besonders am Herzen, wenn es nötig ist eben auch durch die Lieferung der Einkäufe nach Hause – ein Service insbesondere für die älteren und weniger mobilen Dorfbewohner.

Auf dem Weg zum nächsten Ziel, der ehemaligen Molkerei an der Vluyner Straße, ging es vorbei an der sogenannten Mitfahrbank, eine kreative Ergänzung für den dünnen Linienbusfahrplan. An dieser besonderen Haltestelle wird die Mitfahrgelegenheit ins benachbarte Vluyn vermittelt. Im Gebäude der alten Molkerei haben sich seit einigen Jahren neben unterschiedlichen Gewerben auch eine Galerie angesiedelt, die nun ein fester Anlaufpunkt für Kunstinteressierte geworden ist.

„Schaephuysen zeigt, wie mit Engagement die Lebensqualität auf dem Land sichergestellt wird und wie auch kreative Lösungen für die aktuellen Herausforderungen gefunden werden können“, so Margret Voßeler auf dem Rundgang. Im Anschluss tauschten sich Bürgermeister Klaus Kleinkuhnen, Margret Voßeler MdL und Vertreter der Rheurdter CDU-Fraktion über aktuelle Themen aus der Kommunal- und Landespolitik aus. Insbesondere die möglichen Auswirkungen des novellierten Landesentwicklungsplans (LEP), der den Rahmen für die Regionalplanung und die kommunale Bauleitplanung bildet, wurde diskutiert. Es bleibt fraglich, ob der neue LEP mit seiner restriktiven Flächenpolitik eine wirtschaftliche Entwicklung und eine zukunftsweisende Wohnbebauungsplanung überhaupt ermöglichen kann.

„Insgesamt sehen wir uns in der Gemeinde Rheurdt aktuell gut aufgestellt und somit auch den zukünftigen Herausforderungen gewachsen“, resümierte Klaus Kleinenkuhnen. Positive Entwicklungen konnten die Rheurdter Vertreter auch in Sachen Internet-Breitbandausbau berichten – eine infrastrukturelle Voraussetzung für die lokalen Unternehmen, der aber auch als Faktor bei der Wohnortwahl eine enorme Bedeutung besitzt. Margret Voßeler: „Bei der Landespolitik in Düsseldorf ist mir besonders wichtig, dass auch den Bedürfnissen des ländlichen Raumes Rechnung getragen wird und das Potenzial hier nicht vergeudet wird.“